Leistungen

Beratung und Web-Entwicklung

Jedes Unternehmen braucht eine Webpräsenz. Bestehende  Websites sind häufig veraltet oder nicht mehr rechtssicher. Für Websites und Onlineshops muss man heute nicht mehr programmieren können. Aber es hilft, um kleine Anpassungen bei gekauften Themes vornehmen zu können. So lassen sich die Corporate Identity (CI) eures Unternehmens und die eigenen Ideen besser darstellen. Ich arbeite bei Websites meist mit WordPress, würde euch aber auch Squarespace, Jimdo oder Wix empfehlen – je nach Anforderung und Budget.

Mit Plugin- bzw. App-Erweiterungen lässt sich die Funktionalität von WordPress (und Shopify) nahezu beliebig erweitern. Ich habe mit einigen gute Erfahrung gemacht und die meisten sind kostenlos. Ich installiere und passe euch in kürzester Zeit alle Plugins an. Meine Erfahrung zahlt sich hier für euch aus.

Mit den oben beschriebenen Plugins / Apps lassen sich die Websites und Shops mit zwingend notwendigen Funktionen wie einem Cookie Consent erweitern. Hier braucht es allerdings schon Know-how bei der Einrichtung und Anpassung im Code.

Rechtssicherheit ist mit der Datenschutzgrundverordnung ein nicht zu unterschätzendes Thema. Dafür berate ich gerne woher man welche Texte bekommen kann und an welcher Stelle was implementiert werden muss.

Meine Zielgruppe sind Start-ups, Einzelunternehmer:innen, kleine Unternehmen (wie z. B. eine Zahnarztpraxis oder ein Yogastudio),  reine Onlineshops, lokale Shops (mit POS-Kasse und Webshop) sowie NGOs. Besonders hier profitiert ihr davon, dass ich den kompletten Prozess beraten und umsetzen kann. Wenn es mal ein größeres Projekt ist, habe ich gute Connections zu anderen Agenturen und Freelancern (siehe auch „Design, Fotos, Texte, SEO und SEA“ unten!)

Fast alle Unternehmen haben einen Google Brancheneintrag. Oft wird am Anfang nicht daran gedacht oder das Thema „stiefmütterlich“ behandelt, dabei ist es entscheidend für viele Kundinnen und Kunden, um ihr Vertrauen zu gewinnen. Gute Bewertungen können als Trust-Element auf der Website integriert werden.

Außerdem verhilft der Eintrag bei Google Maps zu besserem Suchmaschinenranking (SEO) und bietet die Möglichkeit Produkte und Aktionen hervorzuheben. 

Auch wenn ich zu all diesen Themen meine Erfahrungen gesammelt habe: Falls ihr ganz neu startet und Grafikdesign, CI, Fotos, Texte und Bilder noch nicht parat habt, empfehle ich euch gerne sympathische und kompetente Freelancer bzw. Agenturen in Hamburg, Berlin und Rostock, mit denen ich zusammenarbeite.

Grundlegende Einstellungen für SEO und Pagespeed nehme ich über Plugins vor. Für vorbereitende Recherchen und allgemein für SEO empfehle ich euch gerne Expert:innen oder App-Anbieter. Im Anschluss an meine Arbeit für die Website / den Webshop folgt dann das super wichtige Thema Werbung und Anzeigen (SEA), für das ich euch jemanden empfehlen kann.

Beim Einrichtungsprozess der Website oder des Shops werden Newsletter, die Verknüpfung mit Google Analytics, Search Console usw. gleich mitgedacht und grundlegende Plugins bzw. Apps installiert. Hier sollten wir besonders das Thema Rechtssicherheit im Auge behalten und Maßnahmen ergreifen. Page Speed Optimierung ist momentan in aller Munde und hier kann z. B. beim Pflegen der Website viel falsch gemacht werden.

Shopify ist aktuell wahrscheinlich das beste Shopsystem für Start-ups und die Themes sind seit Kurzem ohne Coding noch anpassbarer geworden.

Ich habe in den letzten Jahren die Erfahrung gemacht, dass die einfache Handhabung, Sicherheit und Updatefähigkeit eines Shops sehr wichtig für euch ist. Bei Shopify braucht man sich z. B. um Server, SSL-Zertifikate und einen funktionierenden Checkout nicht zu kümmern – das spart Kosten für Hosting, Admins- und Entwickler.

Einen guten und rechtssicheren Shop kann ich aber auch mit WordPress/WooCommerce realisieren. Mit anderen Shopsystemen wie Magento oder JTL habe ich zusätzlich Erfahrung.

Angebundene Instagram- und Facebook-Shops sind heute ein Muss, um Werbung schalten zu können. Die Nutzung funktioniert bei Shopify automatisch. Die Einrichtung kann direkt easy klappen, manchmal aber etwas tricky sein. Besonders, wenn man andere Shopsysteme nutzt, ist die Freischaltung häufig ein sehr undurchsichtiger Prozess. Auch hier profitiert ihr von meinem Wissen und meiner Unterstützung bei der Vorbereitung und Anbindung.
Oft ist leider die Verknüpfung eines schönen Shops mit der Funktion einer Warenwirtschaft und Kasse das größte Problem. Dafür bringe ich viele Jahre Arbeitserfahrung auf der Anwenderseite mit. Und ich helfe bei Bedarf auch gerne bei der Auswahl, Anknüpfung und Einrichtung. Ich habe intensiv mit JTL Wawi, Billbee, Inventorum und natürlich Shopify gearbeitet. Shopify kann mittlerweile rechtssicher mit der Shopify POS Kasse betrieben werden, so dass eine Wawi als Schnittstelle nicht mehr notwendig ist. Außerdem lassen sich damit Gutscheine sowohl online als auch lokal einlösen. Meiner Meinung nach ist das ein Meilenstein für kleinere Einzelhändler.

Buchhaltung nervt und ist doch sehr wichtig. Wer hier an einer Automatisierung spart, wird mit satten Rechnungen der Steuerberater:innen belohnt. Es gibt Lösungen, die teilweise etwas kosten, aber meiner Meinung nach unabdingbar sind.

Als studierter Wirtschaftingenieur eines meiner Lieblingsthemen. Selbst bei noch so kleinen Unternehmen ist die Automatisierung bestimmter Prozesse und der Workflow bei der Arbeit wichtig für Effizienz und die Motivation der Mitarbeiter:innen – ich spreche hier aus Erfahrung.